Das letzte Geleit in der Wikingerzeit
Zu den wohl faszinierendsten Ausstellungsobjekten in der Ausstellung "Wikinger: Leben und Legende" gehören die zahlreichen Objekte, die als Grabbeigaben bei Ausgrabungen gefunden wurden - wenn sie auch nicht so spektakulär sind, wie z.B: der Hiddenseer Goldschmuck oder das 37 m lange Wrack eines Kriegsschiffes aus Dänemark.
Viele dieser Grabbeigaben sind auch in der Ausstellung zu sehen, denn die Art und Weise, wie ein Volk seine Toten bestattete, sagt viel über die Einstellung zum Leben und zur Ahnenverehrung aus - und die Wikinger waren da keine Ausnahme.

7,730,391 eindeutige Besuche

Top Zum Seitenanfang